Löwenmuseum
Jeden letzten Sonntag im Monat von 14:00 - 16.00 Uhr geöffnet

Löwenmuseum wurde vom Bayerischen Rundfunk besucht:

Hier der Link zur Sendung vom 20.08.2010 im Internet.  
HIER KLICKEN

Rüdiger Nowak war vor Ort und hat das Museum besichtigt. 

Mit einem Straßenfest gebührend gefeiert.


OTV-Bericht HIER....

MEHR......

 

Rudi Nitsch begann mit der Sammlung um 1992. Inspiriert hat in dabei der Meistertorwart Radenkovic. Mit viel Zeit und einer umwerfenden Liebe zum Detail stellte Nitsch die Sammlung zusammen. Mit Anfragen direkt in München ist er an die Spielerhose von Davor Suker gekommen und zum 20-jährigen Gründungsjubiläum hat Karl-Heinz Wildmoser den Schuh von Thomas Häßler versprochen. Dieser ist auch per Post angekommen. Verstorben ist das Gründungs und Ehrenmitglied im Jahr 2003. Der damalige Vorstand Norbert Salomon hat die Sammlung über die 60er gesichert und das Museum der Familie Nitsch aus Vereinsmitteln abgekauft. Seit dieser Zeit ist in der verschiedenen Räumlichkeiten bei Vereinsmitgliedern gelagert gewesen. Bis zum Januar 2009, als uns die Marktgemeinde Eslarn die Erlaubnis gab, die Ausstellung im Gästehaus in der Schulhausstraße 1 zu errichten. 
Bilder vom Rudis Museum finden Sie HIER....


Rudi Nitsch in seinem Museum

Das Museum ist der Öffentlichkeit zum Besuch am 23.08.2009 übergeben worden. Dies wurde gebührend bei einem Straßenfest gefeiert. Als Ehrengäste waren die Fanbeauftragte Jutta Schnell, 1. Vorstand der ARGE Gerhard Schnell und 2. Vorstand Andreas Kern mit von der Partie. Es war ein herrlicher Sommertag und für gute musikalische Unterhaltung sorgte Andreas Augustin mit seiner Harmonie.
Bilder finden Sie HIER....

Der Zeitungsartikel im Neuen Tag auf der Kreisseite war sehr überzeugend. Sogar so, dass sich am 25.08.2009 bei den Eslarner Löwen OTV gemeldet hat und um einen Filmbericht bat, dem natürlich entsprochen wurde. Der Termin war am 26.08.2009 um 15.00 Uhr. Es wurde auch ein Interview gegeben. Der Termin dauert ca. 1 Stunde. Auch der Kameramann und der Tonassistent sowie der Reporter waren voller Begeisterung über den liebevoll gestalteten Raum.


Bilder des jetzigen Museumsraums finden sie HIER...
Hier finden Sie gesammelte Zeitungsartikel von 1992 bis zum Jahr 2003, sowie fast jedes Spiel der Löwen in diesem Zeitraum auf Video, bis hin zu den Stadionzeitungen von den Heimspielen.

 

Voranmeldungen nehmen wir per E-Mail entgegen. Klicken sie Hier....
Sehr gerne können Sie uns auch unter 0171 26 718 13 anrufen und eine Besichtigung vereinbaren. Ansonsten, ist des Museum jeden letzten Sonntag im Monat
von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet.

Es können sowohl Gruppen als auch Einzelpersonen durch das Museum geführt werden.  Eine rechtzeitige Anmeldung in aber erforderliche.